Was ist FuSE-AT?

FuSE-AT steht für Future Snow Cover Evolution in Austria und ist ein Projekt, welches in Zusammenarbeit von Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, dem Institut für Geographie der Universtät Innsbruck und dem Climate Change Centre Austria durchgeführt wird. Das Ziel ist die Erstellung von Klimaszenarien schneebezogener Größen für Österreich.

Foto: shortythe.
Foto: Lawinenwarndienst Stmk.
Foto: pixabay.com

In Publikationen werden oft nur wenige Fallstudien zu Änderungen der Schneedecke in Österreich analysiert, eine ausführliche Analyse der zukünftigen Schneebedingungen fehlt meistens. In einem Land, welches in sozioökonomischer und ökologischer Sicht eine starke Abhängigkeit von der Schneedecke aufweist, sind diese umso wichtiger.
Bisher wurden im Zuge des Projekts ÖKS15 Klimaszenarien für Österreich erstellt. Die Auswertungen wurden für Klimaszenarien der Variablen Temperatur, Niederschlag und Globalstrahlung in hoher räumlicher (1 km) und zeitlicher (1 Tag) Auflösung durchgeführt. Im Zuge dieses Projekts wurden aber keine Szenarien in Bezug auf die Schneehydrologie berechnet.

Das Projekt FuSE-AT zielt darauf ab, die Klimaszenarien des ÖKS15 Projektes zu erweitern. Die Erweiterung beinhaltet die Variablen Schneedecke, Schneehöhe und Schnee- Wasser- Äquivalent. Um Simulationen dieser schneebezogenen Größen durchzuführen, wird die adaptierte Klimaversion des Schneemodels SNOWGRID verwendet.
Für das 21. Jahrhundert wird eine Reihe von Zukunftsszenarien der räumlichen und zeitlichen Entwicklung der Schneedecke mit einer Auflösung von 1×1 km im täglichen Intervall erstellt.

Insbesondere werden drei Fallstudien aus drei verschiedenen Wirtschaftszweigen (Wintertourismus, Wasserkraft und Wasserversorgung) in Zusammenarbeit mit Schlüsselpersonen aus diesen Bereichen durchgeführt, um die gesellschaftliche Relevanz der Veränderungen in der Schneehydrologie in Österreich aufzuzeigen.

Darüber hinaus werden die Schneeszenarien in das Rechenzentrum des Climate Change Centre Austria integriert und stehen der Gemeinde frei zur Verfügung. FuSE-AT ergänzt somit den ÖKS15 Datensatz um benutzerdefinierte Schneeszenarien.

Abb.: CCCA